1. Damen des TCM geben trotz Sieg Meistertitel ab

Die Damen-Mannschaft des 1.TC Magdeburg, der Titelverteidiger in der Mannschaftsmeisterschaft Sachsen-Anhalts, hatte am letzten Spieltag in der Landesoberliga Schlusslicht TC Osterburg 05 zu Gast.

Nach der Niederlage gegen den TC Sandanger Halle am ersten Spieltag konnten die Gastgeber ohne fremde Hilfe die Titelverteidigung in der Meisterschaft Sachsen-Anhalts nicht schaffen. Im Parallelspiel traf Spitzenreiter Sandanger in Halle auf den Biederitzer TC. Nur wenn hier Biederitz siegreich bleiben würde, konnte der 1. TC Magdeburg noch auf den Titel hoffen.

In Magdeburg allerdings entwickelte sich bei andauernden Nieselregen kein zähes Ringen um die Punkte. Denn Osterburg reiste mit nur 5 Spielerinnen an und lag somit gleich mit 0:2 zurück.

In der ersten Einzelrunde gestalteten Jana Vorbeck, Elisabeth Rimkus und Emely Thieme ihre Einzel siegreich, womit sie schon als Siegerinnen auf die Matches in Halle schauen konnten. Doch von dort kamen keine positiven Meldungen. Halle führte nach den Einzeln mit 4:2 gegen Biederitz.

In Magdeburg verlor im Spitzenspiel Linda Wilkerling mit 0:6, 0:6 gegen die Osterburger Einzel-Landesmeisterin Madlen Lüdtke und auch Romy Krömer unterlag im spannendsten Tagesduell gegen Lena Schneider (Osterburg) 1:6, 6:3 und 3:6.

Auf nahezu unbespielbaren Boden verzichteten beide Mannschaften auf die noch ausstehenden Doppelpartien, womit der 1. TC Magdeburg mit einem 6:3-Sieg den Platz verließ.

Ähnlich lief es auch in Halle. Spitzenreiter Sandanger Halle bezwang den Biederitzer TC ebenfalls mit 6:3. Der Meistertitel ging somit nach vielen Jahren einmal wieder an die Saale. Und die stark verjüngte TCM-Mannschaft kann sich über die Vizemeisterschaft freuen.

Das Ziel für 2019 lautet nun, den Meisterschaftstitel wieder an die Elbe zu holen.

(mihe)