Die Herren 60 kämpften um jeden Ball

Diese Sommerrunde war für die Herren 60 des 1. TCM nicht so recht erfolgreich. Zumindest ist das die Einschätzung von Mannschaftsführer Jürgen Hoberg.  Das lag unter anderem daran, dass er selbst wegen einer Schulteroperation pausieren musste und erst beim letzten Heimspiel im Einzel für seine Mannschaft antreten konnte. 

„Aber“, so der wieder genesene Jürgen Hoberg, „die Senioren kämpfen immer bis zum letzten Ball.“ Das brachte ihnen am letzten Punktspieltag ein 3:3 unentschieden gegen die Mannschaft vom TC Stendal 1912 ein. Ein Sieg wurde im letzten Doppel denkbar knapp verpasst. Zu dieser kämpferischen Mannschaft jenseits der 60 zählten in diesem Jahr außerdem Volkmar Kampe, Hartmut Flechsig, Ecki Helmholz, Hermann Müller und Klaus Wititzki.

 

Aber bei den Senioren geht es nicht nur um das Erkämpfen jeden Balles. In dieser Riege kommt es auch auf die gemütliche und freundschaftliche Atmosphäre an. Dazu gehören an jedem Spieltag Kaffee und Kuchen sowie ein wunderbar gegrilltes Fleisch und toller Salat. In diesem Punkt sind die Herren 60 des 1. TCM bzw. ihre Frauen nicht zu übertreffen. So wurde auch das Ende der Punktspielsaison 2018 in großer Runde gefeiert.