Großer Einsatz von sechs fleißigen Helfern

Immer wieder zeigt sich, dass Vereine, die mit einem knapp bemessenen Budget auskommen müssen, auf die Mitarbeit von ehrenamtlichen Helfern angewiesen sind. Denn ohne sie könnten Aktionen, wie ein notwendiger Frühjahrsputz oder der Rückschnitt einer zu groß gewordenen Hecke, zur finanziellen Belastung werden. Das hätte auch beim 1. TC Magdeburg passieren können.

Berge aus Ästen und Zweigen blieben nach dem Rückschnitt der Hecke auf der Anlage des 1. TC Magdeburg zurück. Foto: Jürgen Hoberg

Durch das Zurückschneiden der überwuchernden Hecken, die die Plätze 5 bis 9 umschließen, sind große Mengen von Grünschnitt übrig geblieben. Eine Entsorgung musste vor Beginn der Sommersaison organisiert werden. Die Nässe und die Kälte erschwerten die Aufgabe zusätzlich.

„Wir hätten viele Container gebraucht, um diese Menge an Ästen und Zweigen loszuwerden“, sagt Jürgen Hoberg, stellvertretender Vereinsvorsitzender. „Das hätte einiges an Kosten verursacht.“ Also überlegte sich das sechsköpfige Team, bestehend aus Jutta Hoberg, Jürgen Hoberg, Wilfried Grützemann, Martin Erfurt, Fred Klingberg und Herrmann Schrader, das Grünzeug mit einem Häcksler zu zerkleinern und als Gründung auf den Beeten und unter den Hecken zu verteilen. Sieben Stunden harte Arbeit kostete dieser Einsatz.

Die TCM Mitglieder Jutta Hoberg, Jürgen Hoberg, Wilfried Grützmann, Martin Erfurt, Fred Klingberg und Herrmann Schrader haben in sieben Stunden Arbeit investiert, um die großen Mengen an Grünschnitt zu zerkleinern und wieder auf den Beeten zu verteilen. Foto: Jürgen Hoberg

Im Namen aller TCM Mitglieder bedankt sich der Vorstand für diese tolle Arbeit.

Die Hecken beim 1. TC Magdeburg sind dank sechs fleißiger Helfer wieder in einer schönen Form. Jetzt kann der Frühling kommen. Foto: Jürgen Hoberg