Romina Krömer neue Hallenlandesmeisterin 2018

Der 1. TC Magdeburg hat neben dem frisch gebackenen Hallenlandesmeister der Vorwoche Emilio Bode nun mit Romina Krömer auch eine frisch gebackene Titelträgerin. Beim zweiten Teil der 26. Hallenlandesmeisterschaften des Tennisverbandes Sachsen-Anhalt in Halle-Queis duellierten sich am vergangenen Wochenende die Spielerinnen und Spieler der Altersklassen U10 und U14. Insgesamt nahmen neun 1. TCM-Spieler an den Wettbewerben teil.

U14 Juniorinnen:
Im letzten Jahr noch unterlegen, gewann diesmal Romina Krömer den Titel in dieser Altersklasse. Im Finale schlug Romina, wie schon in der Vorwoche bei ihrem Erstrundensieg bei den U18-Juniorinnen, die höher eingestufte Joline Grothe (TC Krosigk 99). Das Endspiel konnte Sie knapp mit 6:4, 7:5 für sich entscheiden. Auf dem Weg ins Finale bezwang Romina unter anderem ihre Trainingspartnerin Emily Thieme, die das Halbfinale leider verletzungsbedingt aufgeben musste. In der Runde zuvor konnte Emily überzeugend die an Position 3 gesetzte Eva Schönduve (TC Sandanger e.V.) bezwingen. Klara Vielhaber erreichte das Viertelfinale und zeigte dabei in ihrem ersten Match großes Kämpferherz. Sie drehte einen 5:7 und 0:5 Rückstand sensationell noch in einen Dreisatzsieg gegen Kim-Marie Schönwälder (SV Lok. Blankenburg 1949). Greta Steinmetz konnte als jüngste Starterin in der U14-Konkurrenz wieder eine Runde gewinnen und Leonie Welger schied leider nach guten und knappen Partien jeweils in den ersten Runden raus.

U10 Junioren: 
In dieser Altersklasse vertrat Ferdinand Porsch als einziger Starter den 1. TCM und zeigte im gesamten Turnierverlauf tollen Kampfgeist. Mit einem Sieg und einer Niederlage in der Gruppenphase zog er ins Halbfinale ein. Dort war dann Diego Schellhase (SV 1889 Altenweddingen) zu stark und auch das Spiel um Platz 3 ging leider in knappen zwei Sätzen verloren. Somit reichte es am Ende zu Platz 4.
 
U14 Junioren:
Mit Emilio Bode, Felix Neumeister (beide noch U12) und Julius Breyer traten drei Spieler des 1.TCM in dieser Altersklasse an. Mit dem Selbstvertrauen der Vorwoche konnte Emilio das Viertelfinale nach einem starkem Spiel gegen seinen Trainingskameraden Bennet Richter (MTC Germania 1926) erreichen. Dort unterlag Emilio dem späteren Titelträger Jonas Hesse (Biederitzer TC). Felix startete als Mitfavorit in die Konkurrenz, musste sich jedoch im Halbfinale einem starken Jonas Fritze (SG Einheit Stendal) geschlagen geben und belegte letztendlich Platz 3. Julius unterlag leider jeweils in den ersten Runden knapp.
 
Das Feld der Juniorinnen U10 war leider mit insgesamt drei Teilnehmerinnen sehr klein und es war keine Spielerin von uns dort vertreten.
 
Insgesamt kann unser Verein auf zwei sehr erfolgreiche Wochenenden mit zwei neuen Titelträgern und weiteren guten Platzierungen unserer Kinder und Jugendlichen zurückblicken!