• News

    1. TCM in allen Altersklassen bei den 29. Hallenlandesmeisterschaften des TSA vertreten

    Tennis-Landesmeisterschaften mit Ballplanet

    Am Wochenende vom 15. bis 16. Januar 2022 richtete der Tennisclub Rot-Weiß Halberstadt e.V. die 29. Hallenlandesmeisterschaften des TSA aus. In den Altersklassen U12 und U18 standen sich Spieler*innen aus allen Regionen Sachsen-Anhalts gegenüber, wobei jedoch die Städte Magdeburg und Halle die meisten Teilnehmer*innen stellten.

    In der Altersklasse U12 erreichte bei den Juniorinnen Stella Sandrock die Silbermedaille, nachdem sie sich ihrer gleichaltrigen Konkurrentin Esther Bohnensteffen vom TC Sandanger (Halle) nach Auswertung aller Gruppenspiele geschlagen geben musste.


    Furios spielte bei den Junioren der U12 Finjas Dropp in seinen Gruppenspielen. Der Halberstädter Youngster, der für unseren Verein spielt, gab insgesamt nur ein Spiel ab und stand am Ende ohne Umwege ganz oben auf dem Treppchen.

    Bei den Junioren U18 wurde der bei der Jugend für den Biederitzer TC startende Jonas Hesse Landesmeister. Er zeigte bei allen Partien starke Leistungen und gab im Turnierverlauf keinen Satz ab. Ein weiterer Starter unseres Vereins war Bennet Richter. Nachdem er in der ersten Runde gegen den Topgesetzten Florian Böhler (TC Sandanger) verloren hatte, konnte er danach alle drei Spiele sicher für sich entscheiden und wurde damit Gewinner der Nebenrunde.

    Am 25. bis 27. Februar 2022 werden wieder die besten Spieler*innen Sachsen-Anhalts gegeneinander antreten. Es werden die Titelträger*innen in den Konkurrenzen der Aktiven und Senior*innen ermittelt. 

    Wir hoffen auch hier auf zahlreiche Teilnahmen und erstklassige Erfolge von unseren Spielern des 1. TC Magdeburg.

  • Jugend

    1. TCM-Tennisnachwuchs siegreich

    Stella Sandrock von Ballplanet

    Am letzten Wochenende im Januar 2022 startete die elfjährige Stella Sandrock bei den Harzer Classics in Wernigerode.

    In der Altersklasse U12 erzielte sie zuerst souveräne Siege in beiden Gruppenspielen, bevor sie im Finale der Gewinnerin der zweiten Gruppe gegenüberstand. Die westfälische Konkurrentin Sophie Seifert konnte dem starken Tennisspiel ihrer Gegnerin kaum etwas entgegensetzen. Stella blieb auch im zweiten Satz mental stark und setzte sich am Ende mit 6:2 und 6:4 durch.

    Sie bestätigte damit ihre positive Tendenz, die sich auch in der DTB-Jahrgangsrangliste zeigt. Zum 31.12.2021 steht Stella mit Position 50 um 119 Plätze besser, als im Quartal zuvor.

    Wir gratulieren ihr und wünschen für das Tennisjahr 2022 weiterhin viele Erfolge.