Herren 30: Zweites Spiel, zweite Niederlage

Nach dem überraschenden zweiten Platz in der vergangenen Regionalliga-Saison wollten unsere Herren 30 natürlich an diese Erfolge anknüpfen. Nach dem zweiten Spieltag ist nach deutlichen  Heimniederlagen dieser Start gründlich misslungen. Der TCM steht am Tabellenende.

IMG_1526Schon gegen den Hermsdorfer Sport-Club aus Berlin hatten unsere Herren 30  nicht gegen die Spielstärke der Gäste ankämpfen können. Im Spiel gegen den TC Blau-Weiss Berlin, vor 2 Jahren noch Bundesligist, war die Überlegenheit dieses Teams noch größer.

Die erste Einzelrunde endete bei unangenehmen, böigen Winden mit 3 Einzelniederlagen. Christian Möhrke mühte sich gegen den ehemaligen deutschen Spitzenspieler Florian Jeschonek vergebens, verlor nach gutem Anfang mit 3:6,1:6. Auch Matthias Hoberg hatte gegen René Heidbrink keine Chance auf einen Satzgewinn. Teamneuling Thomas Schumacher verlor in zwei Sätzen. Berlin führte mit 3:0. Jetzt kamen auf Seiten der Gäste 2 ausländische Starter zum Einsatz.

Die Kroaten Tuksar und Nerer (Berlin) beherrschten Andreas Birkigt im Spitzenspiel und Oliver Jentsch souverän. Obwohl nun der Wettkampf schon entschieden war, zeigte Marko Schimke auf Seiten der Magdeburger seine kämpferischen und athletischen Fähigkeiten. Bei der 5:7, 6:7-Niederlage war das Spiel bis zum Matchball völlig offen. Aber es ging mit einem 0:6 aus Magdeburger Sicht in die Pause.

Immerhin gelang unseren Herren 30 in den Doppelspielen durch das Paar Schumacher/Schimke noch der Ehrenpunkt.

Für die folgenden Auswärtsspiele in Lingen und Hamburg ist eine deutliche Leistungssteigerung vonnöten, um dem Ziel Klassenerhalt näher zu  kommen.