Schade: Herren 30 verlieren gegen Lingen

Im zweiten Heimspiel in der Regionalliga Nordost empfingen unsere Herren 30 den bisherigen Tabellenletzten TC Lingen Blau-Weiß. Die Ausgeglichenheit in dieser Spielklasse ist beeindruckend, denn die Lingener Gäste, mit nur einem Sieg auf der Habenseite, hinterließen einen ausgezeichneten Eindruck.

Souveräner Sieger im Spitzeneinzel: Andreas Birkigt.
Siegte im Spitzeneinzel: Andreas Birkigt.

Christian Möhrke an Position 2 verlor trotz starker Gegenwehr gegen Went mit 3:6, 3:6, ähnlich erging es Danilo Bahn. In der ersten Einzelrunde sah es bei Matthias Hoberg lange nach dem ersten Punktgewinn aus. Er verlor erst im Match-Tiebreak mit 4:10. Das 0:3-Zwischenresultat ließ nichts Gutes erwarten. Aber Andreas Birkigt, der das Spitzeneinzel mit 6:3, 7:5 gegen Daniel Bojer gewinnen konnte, riss seine Mannschaftskameraden Oliver Jentsch und Marko Schimke mit. Beide gewannen einen Satz und gingen jeweils in das Match-Tiebreak. Aber so, wie die Sudenburger schon einige Male das Glück auf ihrer Seite hatten, lief es an diesem Tag anders herum. Beide Match-Tiebreaks gingen an die Gäste aus Lingen.

Nach den Einzeln war das Spiel schon mit 1:5 verloren. Für die folgenden Doppelspiele ging es beiden Teams noch um möglichst viele Punkte, denn nach den Zwischenständen auf den anderen Plätzen war klar, dass 6 Mannschaften mit zurzeit je 2 Siegen in den Abstiegskampf verwickelt sind. Es wird also auch auf die Spielpunkte und Sätze ankommen.

Die Doppel Möhrke/Bahn und Birkigt/Hoberg rissen ihre Spiele nach verlorenen ersten Sätzen herum und gewannen sie im Match-Tiebreak, so wie sie in den Einzeln leider unterlegen waren. Und nachdem Jentsch/Schimke ihren Doppelpunkt mit einem 6:3, 6:3 – Sieg auch noch sicherten, hatten unsere Herren 30 aus dem 1:5 ein 4:5-Endergebnis gemacht. Diese Wendung sollte für den weiteren Verlauf der Saison die Gewissheit bringen, dass alles möglich ist, wenn der Kampfgeist nicht nachlässt. Vielleicht sind gerade diese 3 unerwarteten Doppelpunkte noch wichtig im Abstiegsgeschehen.