Zahlreiche Podestplätze beim zweiten Teil der Hallenlandesmeisterschaften – Emilio Bode schnappt sich U14-Titel

Am vergangenen Wochenende kämpften bei den 28. Hallenlandesmeisterschaften der Jugend U14 sowie 9. Bestenermittlung U10 des Tennisverbandes Sachsen-Anhalt neun Nachwuchsspieler/-innen aus unserem Verein in Halle/Queis um Punkte und Titel und erzielten folgende Ergebnisse:

Juniorinnen U10: Im Gruppenmodus mit insgesamt fünf Teilnehmerinnen erreichte Ariane Zander mit einem Sieg und drei Niederlagen den vierten Platz.

Junioren U10: Michel Schorcht und Felix Gentzsch sicherten sich mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage den zweiten Platz in der Gruppenphase und zogen dadurch ins Halbfinale ein. Beide unterlagen dort zwar den jeweiligen Gruppenersten, zeigten insgesamt aber tolles Tennis und beendeten das Turnier abschließend auf einem sehr guten 3. Platz.

Juniorinnen U14: Mit Charline Hapke und Charlotte Riha nahmen erfreulicherweise auch zwei TCM-Spielerinnen am U14-Wettbewerb teil. Beide sammelten viel Matchpraxis und Charline sicherte sich mit einem Sieg und einer Niederlage einen tollen 3. Platz. Für Charlotte reichte es leider noch nicht ganz für einen Erfolg.

Junioren U14: Im größten Teilnehmerfeld dieses Wochenendes waren mit Emilio Bode (Nr. 1) sowie Hannes Stephanik (Nr.3) gleich zwei Nachwuchsspieler aus unserem Verein in den Setzlisten zu finden. Mit drei erfolgreichen Matches zog Emilio ins Endspiel ein und sicherte sich nach einem knappen Dreisatzerfolg den Titel des U14-Hallenlandesmeisters 2020. Für Hannes reichte es nach zwei Siegen und einer Niederlage im Halbfinale zum Platz auf dem Podest. Constantin Porsch und Colin Sandrock konnten Ihre Auftaktspiele leider nicht erfolgreich gestalten. Colin sicherte sich jedoch noch einen Sieg in der Nebenrunde.