2. KKH Open erfolgreich beendet

Mit den letzten Finalspielen am Freitag, den 12. Mai 17, sind die diesjährigen KKH Open zu Ende gegangen.

Das internationale ITF Seniorenweltranglistenturnier konnte in diesem Jahr bei strahlendem Sonnenschein ausgetragen werden.

Wirtschaft

 

Gegenüber dem Vorjahr konnte die Teilnehmerzahl um 40% gesteigert werden. Neben vielen Spielern und Spielerinnen aus Sachsen-Anhalt, wo viele das erste internationale Tennisturnier überhaupt spielten, gab es auch Teilnehmer aus Schweden, Slowakei, Polen, Litauen, Frankreich und Australien.

Trotz der starken Konkurrenz konnten die Spieler aus Sachsen-Anhalt enorme Erfolge feiern.

 

Monika Wege

Bei den Damen 60 spielte sich Monika Wege ins Finale. Auch Rolf-Dieter Werner aus Halle konnte das Finale seiner Altersklasse erreichen. Auf den Weg dorthin bezwang er die Nummer 1 Carsten Keller, Olympiasieger im Hockey, in einem spannenden 3-Satzsieg.

Werner20170512_134007

Marko Bittersmann gewann in der Altersklasse Herren 40 gegen den an Nummer 1 gesetzten Matthias Brinkmeier deutlich mit 6:1 und 6:2, bevor er das Halbfinale wegen einer Verletzung nicht antreten konnte.

Ein weiteres Finale mit Beteiligung vom 1. TC Magdeburg gab es im Mixed. Jutta und Jürgen Hoberg gewannen 2 Runden, bevor die Gegner im Mixedfinale aus Berlin zu stark waren.

Keller_Interview MDR

Am Dienstag und Donnerstag wurde wieder auf der Tennisanlage ein TV Bericht vom MDR gedreht. Mit Erwin Skamrahl, Europameister in der Leichtathletik und Carsten Keller, Olympiasieger im Hoceky, spielten 2 Stars aus anderen Sportarten bei dem Turnier um Weltranglistenpunkte.

Ein weiterer Höhepunkt im Rahmen des internationalen ITF Turniers war am Freitag „Wirtschaft spielt Tennis – präsentiert von Indian Palace“. 20 Tennisspieler aus der Wirtschaft kürten ihren Meister. Mit einem Vorsprung von nur 4 Punkten gewann Olaf Kleinschmidt von der Firma Campusware.

Wirtschaft trifft Tennis

Seitens des ITF Referee gab es für das Turnier und den Veranstalter Thomas Schulze durchweg positive Berichte.

Die meisten Spieler haben schon jetzt ihr Kommen im nächsten Jahr angedeutet.