Herren 30 sichern Klassenerhalt mit 8:1-Sieg in Hannover

 

Zum letzten Auswärtsspiel in der Regionalliga Nordost reisten unsere Herren 30 zum Tabellennachbarn TG Hannover. Die Ausgeglichenheit in dieser Spielklasse sorgte dafür, dass nur der Sieger dieser Partie auch rechnerisch den Klassenerhalt gesichert hat. Weitere 4 Mannschaften mit 1 oder 2 Siegen auf dem Konto rangieren dahinter und hoffen auf den letzten Spieltag. Durch 2 Entscheidungen am grünen Tisch gegen den TC Alsterquelle Hamburg mit 0:9-Wertungen wurde die Liga völlig durcheinandergewürfelt, was zu der Konstellation führte, dass auch die Höhe der Spielergebnisse von eminenter Bedeutung sind.

Unsere Männer nahmen deshalb auch noch einmal die Dienste des ehemaligen Weltklassespielers Branislav Sekac aus Bratislava in Anspruch. Diese Maßnahme erwies sich in der Folge der Begegnung als der wichtigste Schritt zum Teamerfolg. Sekac deklassierte seinen Hannoveraner Gegner Fleissing in der ersten Einzelrunde mit 6:1, 6:2 und gab seinen Mitspielern auch den entsprechenden „Rückenwind“. Oliver Jentsch an Position 4 gewann sein Einzel ebenso in 2 Sätzen wie Marko Schimke an Position 6. Damit war eine beruhigende 3:0-Führung herausgearbeitet.

Mindestens noch einen weiteren Einzelpunkt erhofften sich die Sudenburger aus der 2. Einzelrunde. Und es sollte noch besser kommen. Andreas Birkigt beherrschte seinen Gegner Benjamin Bethmann, extra von seinem Trainerjob aus Fuerteventura angereist, mit 6:4, 6:3. Und als Christian Möhrke in einem nervenaufreibenden Duell seinen Gegner Wesemann mit 7:6, 6:4 bezwang, war nicht nur der 5. Punkt zum Mannschaftssieg, sondern auch der Klassenerhalt abgesichert. Da konnte man die denkbar knappe Niederlage von Danilo Bahn gegen Remmert mit 6:7, 6:4 und 11:13 im Match-Tiebreak verkraften. Ein 5:1-Vorsprung nach den Einzeln schien vor Beginn der Partie eigentlich nicht vorstellbar.

Beide Mannschaften wollten auch für die Doppel noch das optimalste Ergebnis erreichen, um die Punktbilanz ins Positive zu bringen. Im ersten Doppel trafen Sekac/Schimke auf das Spitzendoppel Bethmann/Fleissig. Erst im dritten Satz konnte unser Duo mit 10:7 (Match-Tiebreak) triumphieren. Die mehrfachen Doppellandesmeister Möhrke/Jentsch gingen ebenfalls in den dritten Satz. Auch diese Entscheidung fiel mit 10:7 zugunsten unserer Herren 30 aus. Nach der verletzungsbedingten Aufgabe des zweiten Hannoveraner Doppels gegen Birkigt/Hoberg stand mit dem 8:1-Sieg ein Ergebnis auf dem Spielberichtsbogen, das einer Sensation gleichkam.

Mit dem Klassenerhalt im Rücken freuen sich unsere Herren 30 nun auf den Saisonabschluss im letzten Heimspiel gegen die vor Saisonbeginn als Aufstiegskandidaten gehandelten Hamburger vom TC Alsterquelle. Dieses Spiel findet am kommenden Sonntag, 28.06.2015, ab 11 Uhr auf den Tennisplätzen an der Salzmannstraße statt. Natürlich möchten unsere Männer mit möglichst vielen Tennisfans den Klassenerhalt feiern.