Damen vorzeitig Landesmeister

Unsere Damen-Mannschaft empfing am Sonntag das Team der SG Einheit Stendal. Die Gäste reisten mit 2 Siegen im Gepäck an, konnten sich schon über den Klassenerhalt freuen.

In diesen Wettkampf gegen den Spitzenreiter und Meisterschaftsfavoriten TCM gingen die Gäste aber ohne jegliche Sieghoffnungen.

Unsere Mannschaft verzichtete auf ihre beiden Unter-14-Jugendlichen Charlotte Wengrzik und Amy Marscheider, die bei den Landesmeisterschaften ihrer Altersklasse um den Titel in Blankenburg kämpfen sollten.

Außerdem fehlte Kathrin Tichy aus familiären Gründen.

Dennoch sollte die Personaldecke bei den Damen aus Sudenburg so gut sein, dass keine Gefahr für den klaren Sieg bestand.

Im Spitzeneinzel besiegte Tina Troschke die Stendalerin Pia Kausch mit 6:1, 6:0.

In diesem Tempo machten die anderen Teammitglieder weiter. Madlen Lüdtke (6:2, 6:0) und Sandra Warmbold (6:0, 6:0) sicherten die 3:0-Führung zur Halbzeit der Einzel.

Lediglich Sabine Lindenau (6:3, 6:3) musste gegen die routinierte Susanne Blankenfeld stärkeren Widerstand brechen. Linda Wilkerling und Sophie Tihomirnova sicherten unserem Team mit klaren Siegen den 6:0-Zwischenstand.

Die Nachrückerinnen unserer Damen 30, Warmbold und Lindenau, konnten die entstandenen Lücken überzeugend füllen.

Die Doppel Troschke/Wilkerling, Lüdtke/Tihomirnova und Warmbold/Lindenau konnten befreit aufspielen und den Sack zum 9:0 – Sieg zumachen.

UnsereDamen stehen damit bei noch einem ausstehenden Spiel gegen den TC Sandanger Halle als neuer Landesmeister fest und können sich auf die Relegationsspiele zur Ostliga freuen.