Saisonabschlussbericht 2019 – Jugend

Genau wie bei den Aktiven endete die Punktspielsaison 2019 Ende Juni für unsere insgesamt 16 Jugendmannschaften. Die Juniorinnen und Junioren der Altersklassen U8 bis U18 starteten dabei in der Jugendbereichsklasse sowie Jugendliga des Tennisverbandes Sachsen-Anhalt und erzielten folgende Ergebnisse:

U10m/w3. PlatzJugendbereichsklasse
U12m/w 1.4. PlatzJugendliga
U12m/w 2.2. PlatzJugendbereichsklasse
U12m/w 3.5. PlatzJugendbereichsklasse
U14w 1.1. PlatzJugendbereichsklasse
U14w 2.4. PlatzJugendbereichsklasse
U18w 1.2. PlatzJugendliga
U18w 2.3. PlatzJugendbereichsklasse
U14m 1.4. PlatzJugendliga
U14m 2.6. PlatzJugendliga
U14m 3. 4. PlatzJugendbereichsklasse
U18m 1. 3. PlatzJugendliga
U18m 2.4. PlatzJugendbereichsklasse
U18m 3. 6. PlatzJugendbereichsklasse

Das Fazit zur Punktspielsaison 2019:
Die Punktspielsaison 2019 ist vorbei, aber welche Eindrücke sind geblieben?
Da waren unsere Juniorinnen und Junioren, die teilweise gegen sehr unterschiedliches Niveau gespielt haben. Lockere Siege, hohe Niederlagen und enge Partien – alles war dabei. Insbesondere hohe Niederlagen demotivieren anfangs, diese zeigen aber auch, wo die besten Spieler*innen stehen und an welchen Schwächen noch zu arbeiten ist. Sehr positiv im Gedächtnis geblieben ist, dass keiner unserer Akteure sich in solchen Momenten aufgegeben und immer bis zum Letzten Punkt gekämpft hat. Nicht die Ergebnisse waren das Entscheidende in 2019, sondern die Einstellung, wie wir uns auf dem Platz präsentiert haben. Daher ein großes Lob an alle Spielerinnen und Spieler für die gezeigten Leistungen!
Weitere Anerkennung gebührt der Unterstützung durch die Eltern bzw. Großeltern. Nicht nur der moralische Beistand für die Jüngsten war vorbildlich, sondern ohne die organisatorische Unterstützung bei Fahrten, Verpflegung, etc. wären die Punktspiele so nicht möglich gewesen. Dafür möchte sich der Verein herzlich bei Euch bedanken!
Abschließend ist zu sagen, dass sicherlich nicht alles optimal lief, es aber dennoch eine tolle Punktspielsaison für alle Beteiligten in 2019 war. Das Ziel für 2020 wird es sein, gemeinsam diese Verbesserungspotenziale weiter auszuschöpfen, um noch erfolgreicher auf allen Ebenen zu werden.

Jugendwart Fabio Antemann