Herren wehren Abstiegsgefahr im Dauerregen ab


Am letzten Spieltag trafen sich auf unserer Anlage 4 Herrenmannschaften, die den zweiten Absteiger neben dem Magdeburger TV „Einheit“ suchten.

Die Spiele zwischen den 1. Herren TC Magdeburg und TC Rot-Weiß Dessau und der 2. Herrenmannschaft
1. TC Magdeburg und TC Sandanger Halle mussten darüber Aufschluss geben.

Und es gestalteten sich bei Dauerregen und rutschigem Boden äußerst ausgeglichene Wettkämpfe, die für beide Teams des 1. TC Magdeburg gut ausgingen.

Der 1. TC Magdeburg 2 schickte den TC Sandanger durch einen 6:3-Sieg in die Unterklassigkeit und wurde selbst überraschender Meisterschaftsdritter.

Im Spitzenspiel verlor Matthias Hoberg (TCM 2) gegen Landesmeister Armin Koschtojan (Halle). Beim Stand von 1:3 im ersten Satz musste Matthias Hoberg wegen Verletzung aufgeben.

Die Siegpunkte für den Heimsieg errangen Philip Krömer,Max Breuer, Ron Weber und Davis Simon im Einzel und die Doppel Breuer/Weber und Krömer/Mackenzie.

Der 1. TC Magdeburg 1 unterlag zwar TC Rot-Weiß Dessau mit 4:5, sicherte sich aber durch die 4 Punkte den nötigen Vorsprung vor dem TC Sandanger Halle.

Für Dessau traten Christian Möhrke und Oliver Jentsch an , die auch bei den Herren 30 für den 1. TC Magdeburg in der Ostliga spielen, erwiesen sich vor allem in den Einzeln als das stärkere Team. Das Spitzenspiel gewann Christian Möhrke gegen Marcel Ripple (TCM) mit 6:1, 6:1.

Neben den beiden Einzelpunkten von Konrad Neuling und Daniel Bock sorgten vor allem die Doppelpunkte durch Fiedler/Neuling und Seeger-Kunth/Riedel  für die Überraschung und den Klassenerhalt für den 1. TC Magdeburg 1.

(mihe)